Fensterläden richtig aushängen und nummerieren

Seit einiger Zeit häufen sich die Anfragen mit dem Wunsch nach einer Erklärung auf was beim Fensterläden aushängen geachtet werden muss.

Gerne zeigen wir Ihnen, auf was sie achten müssen:

Fensterläden aushängen und nummerieren

Bevor die Fensterläden ausgehängt werden, müssen diese auf ihre Passgenauigkeit überprüft werden.

Vorzugsweise bevor das Gerüst angebracht wird, da die meisten Fensterläden hernach nicht mehr geschlossen werden können.

Das Spaltmass

Das Spaltmass ist der Abstand zwischen dem Fensterladen und dem Kreuzstock/Mauerwerk (rot gekennzeichnet).

Nur wenn der Abstand genügend gross ist, können die Fensterläden ohne Beschädigungen des Lackes geschlossen und wieder geöffnet werden.

Als Faustregel gelten 5 – 7 mm Luft zwischen Laden und Kreuzstock/Mauerwerk. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die Fensterläden dementsprechend anpassen.

Anschlag am Rahmen

Es darf beim Anschlag vom Kreuzstock/Mauerwerk keine Druckstellen am Fensterladen geben.

Falls Spannungen vorhanden sind, können diese durch abkröpfen/biegen der Bänder korrigiert werden

Nummerierung der Läden

Damit Sie nach der Renovation noch wissen, welcher Laden wohin gehört, müssen diese gekennzeichnet sein.

Nachdem alle Fensterläden überprüft und angepasst sind, sollte gewährleistet werden, dass diese dementsprechend nummeriert werden, damit die fertiglackierten Läden am dazugehörigen Fenster wieder eingehängt werden können.

Bei der Renovierung werden die Läden komplett abgelaugt (sehr nass), geschliffen und wieder beschichtet, daher müssen die Zahlen sehr tief eingeschlagen werden, damit sie nach der Renovation immer noch sichtbar sind.

 

Variante I

Die meisten Läden haben bereits eine Nummerierung an der Bandseite, welche übernommen werden kann. Dafür erstellen Sie einen Plan/Skizze.

Sollte die bestehende Nummerierung zu schwach eingeschlagen sein, muss diese nachgeschlagen werden.

Variante II

Neu einschlagen der Zahlen: Wir empfehlen, die Zahlen/Nummern auf der Bandseite einzuschlagen.

Wir arbeiten mit römischen oder arabischen Zahlen. Für die römische Nummerierung empfehlen wir ein Stemmeisen mit ca. 20 – 25 mm Breite zu verwenden.

Bei Schlagzahlen sollte ebenfalls eine grosse Variante benutzt werden.

Variante III

Sie können die Fensterläden mit einem wasserfestem Filzstift kennzeichnen

und uns beauftragen, die Nummerierung auszuführen (kostenpflichtig). Bitte benutzen Sie kein Klebeband, da Klebebänder nicht ablaugbar sind.

Variante ALU-Läden

Alu-Läden sind nicht geeignet, um Zahlen / Nummern einzuschlagen, da dies lediglich Dellen erzeugt.

Für diesen Fall stellen wir Ihnen gerne unsere Metallschilder mit fortlaufender Nummerierung gegen einen geringen Preis zur Verfügung. Diese werden mit einem dicken Draht am Fensterladen gut befestigt.

Auch dies erfordert einen Nummerierungsplan, damit jeder Laden wieder ans richtige Fenster kommt.

Nummerierungsplan / Skizze

Arabisch oder römisch nummerieren

Hier eine kleine Unterstützung mir der Nummerierung. Bitte achten sie darauf das Sie die 4(IIII) ausschreiben.

So kann es nicht sein das die Zahlen auf dem Kopf stehen.

1 I 2 II 3 III 4 IIII 5 V
6 VI 7 VII 8 VIII 9 VIIII 10 X
11 XI 12 XII 13 XIII 14 XIIII 15 XV
16 XVI 17 XVII 18 XVIII 19 XVIIII 20 XX

Jetzt sollten es klappen mit dem Aushängen.

Falls sie aber noch Fragen haben,  stellen sie uns diese einfach per Mal oder rufen sie uns an.

Hier noch der Link zum ausdrucken

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar