Auch nächstes Jahr sind wir wieder an folgenden Messen anzutreffen:

OTM Fribourg

26. & 27. März 2022

Seit dem Umzug vor 15 Jahren nach Freiburg hat der OTM definitiv eine bedeutende nationale und internationale Ausstrahlung erhalten.

Die Stadt Fribourg mit Geburtsstädte des ex Formel 1 Rennfahrers Jo Siffert liegt an der Sprachgrenze Deutsch-Französisch und ist ein Ort der Kultur und Tradition. Oldtimer-Enthusiasten aus der West- und der Deutschschweiz treffen sich genauso gerne in Fribourg wie zahlreiche Aussteller und Besucher aus ganz Europa. Der OTM zieht jedes Jahr mehr als 20’000 Besucher und rund 400 Aussteller aus der ganzen Schweiz und aus den Nachbarländern an.

Von den Youngtimern, dem jüngeren Publikum, bis hin zu den professionellen Besitzern alter Autos, finden sich an der OTM Börse alle Sammler aus allen Altersgruppen zu einer Familie zusammen.

Aus der ganzen Schweiz treffen sich Deutsch- und Westschweizer sowie Tessiner im Forum Fribourg für die Oldtimer & Teilemarkt Messe. Dazu kommen treue Aussteller aus Frankreich, Deutschland, Österreich, Italien und England. Rund 20’000 Besucher erfreuen sich während zwei Tagen an der grössten Oldtimer-Messe der Schweiz.

Hier sollte ein Bild der Meier-Rafz sein.

appli-tech Luzern

!!!  Leider findet diese Messe wieder nicht statt  !!!

Seit über 20 Jahren bewährt sich die appli-tech als wichtiger Branchentreffpunkt. Vom 2. bis 4. Februar 2022 trifft sich die Branche bereits zur achten Ausführung. An der appli-tech werden neuste Produkte, innovative Lösungen und kompetentes Fachwissen vereint.

Aktuelle Fokusthemen und zielgruppenorientierte Anwendungsbereiche strukturieren die appli-tech 2022. Sie schaffen Orientierung und zeigen den Besuchenden, welche aktuellen Lösungen die Aussteller für sie bereithalten.

Ein spannedes Rahmenprogramm bietet Inspiration und Fachwissen und behandelt Themen, welche die Branche aktuell bewegen.

Als Highlight darf die Projektausstellung des ersten «Schweizer Preises für Putz und Farbe» erwartet werden. Der Preis wurde bereits im Rahmen der «appli-tech digital 2021» vergeben. Nun können die Projekte auch live betrachtet werden.