In eigner Sache: Logistik mit Köpfchen

Didier Lengacher

Wir verfügen über ein ausgeklügeltes ein Logistiksystem, welches wir über die Jahre optimiert und den heutigen Richtlinien angepasst haben.

Unser Vorzeigedisponent Adem, welcher jeden hintersten Winkel der Schweiz kennt, lotst unsere zwei Chauffeure Smail und Peter mit Ihren LKW’s sicher zu unseren Kunden und Annahmestellen – quer durch die Schweiz. Adem arbeitet bereits seit 1994 für uns. Er kennt sämtliche Präferenzen unserer Kundschaft und weiss, worauf es ankommt. Wir wollen glückliche Kunden, dazu trägt Adem und sein Team einen wertvollen Beitrag bei.

Wir achten auf Effizienz, damit wir den Co2 Ausstoss so gering wie möglich halten. Daher vermeiden wir Leerfahrten und berechnen stets eine optimale Auslastung. Wir haben rund 25 Sammelstellen, welche wir 1 x wöchentlich anfahren. So können Geschäfts- sowie Privatkunden Ihr Material deponieren und müssen keine weiten Stecken fahren. Selbstverständlich bringen wir Ihr fertiges Material wieder zum Depot, von wo Sie es bequem abholen können.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir finden immer eine Lösung.

Ihr Adem und das meier.rafz – Team

Langzeitrostschutz

Didier Lengacher

Nach sorgfältiger Trocknung wird die Carrosserie bzw. das Fahrzeugteil optional mit einer zuschlagpflichtigen Langzeitrostschutzgrundierung behandelt und bei optimaler Temperatur getrocknet.
Sie bietet einen perfekten Schutz während der gesamten Restaurationszeit. Sogar Schweissarbeiten sind möglich, ohne die Schutzschicht zu entfernen. Wir sind über die Landesgrenzen hinaus dafür bekannt, beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Restauration zu schaffen. Darauf sind wir stolz!

Spezialitäten

Didier Lengacher

Je nach Fahrzeugteil sind Besonderheiten zu beachten. Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung haben wir für sämtliche Legierungen und Materialien das passende, effektive und schonende Bad. Die Oberflächenstruktur wird komplett von Farbe, Öl, Fett und Korrosion befreit, also sozusagen porentief chemisch gereinigt. Dadurch werden beste Grundlagen für einen neuen Aufbau geschaffen.
Wenn Sie einen Spezialisten für das Entlacken von Magnesium- und Aluminium-Druckgussteilen suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Wir haben das Fachwissen und die richtigen Chemikalien dafür.

Sorgfalt

Didier Lengacher

Im Anschluss an die Badezeit wird die Carrosserie zum Abspritzplatz befördert, wo sie während mehrerer Stunden mit Wasserhochdruck von gelösten Farbresten befreit und gereinigt wird. Die Entfernung von Spachtelmasse wird von unseren Fachleuten manuell ausgeführt, damit sich für die weitere Bearbeitung keine Fremdpartikel am Fahrzeug befinden. Nun folgt die 12- bis 24-stündige Entrostungsphase, die mit einem weiteren Tauchbad zur Kurzzeitrostschutzbehandlung (Eisenpassivierung) abgeschlossen wird.

Anlieferung

Didier Lengacher

Mit oder ohne Voranmeldung werden bei uns jedes Jahr unzählige Carrosserien angeliefert und sind für etwa 4 Wochen unsere Gäste. Für den Entlackungsvorgang wird jedes Fahrzeug sorgfältig in ein Spezialgestell eingespannt und vorsichtig für rund 48 Stunden in ein Entlackungsbad getaucht. Hier sorgen Wärme und Lösungsmittel für die Entfernung der Lackschicht.

Wiedergeburt des ältesten Audi quattro

Didier Lengacher

Das grenzt an ein Wunder!

Dieses ‚Überbleibsel‘ und Brandopfer wurde uns zur Entrostung angeliefert. Danach hat der Audi quattro eine Wiedergeburt erlebt. Der Begriff Restauration wäre masslos untertrieben, da ein gigantisches Arbeitspensum dahintersteckt. Der grosse Aufwand führt daher, weil es sich um den weltweit ältesten Audi quattro handelt, und einer der ersten 3 dieser Serie, welcher im Werk im Jahre 1979 ‚vom Band ging‘. Herr Bachmann, Geschäftsführer des Unternehmens Autowelt Bachmann informiert uns, dass das ‚Skelett‘, respektive ‚Frame‘ wiederverwendet wurde, ausser dem Dach, welches sich von der Hitze des Brandes zu sehr verzogen hat. Somit hat das Fahrzeug seine Originalität behalten und es ist nicht wiederzuerkennen. Die Story dieses Fahrzeuges wird demnächst in einer bekannten Fachzeitschrift zu lesen sein und das ‚Glanzstück‘ wird sogar im Verkehrsmuseum in Luzern ausgestellt werden, wo es ‚live‘ zu bewundern ist und seine Geschichte nochmals dokumentiert wird.

Fahrzeug kommt aus dem Bad

Ford Mustang 1966 Fastback auf Tauchgang

Didier Lengacher
Die Carrosserien werden durch unsere Kunden inklusive Anbauteile angeliefert.

Yes, I’m on the road again!

 

Neuer Langzeitrostschutz DVB 100-20

Didier Lengacher

Seit Beginn 2019 dürfen wir den Doltan 2-K-Washprimer nicht mehr zum Einsatz bringen, da dieser gemäss REACH gesundheitsschädliche Stoffe enthält, welche bei der Anwendung tangieren können. Somit haben wir für Sie nach einer alternativen und erfolgsversprechenden Lösung gesucht. Dies ist ein 1-K-Langzeitrostschutz, welcher wir vorab mittels diverser Tests untersucht haben.

Die Ergebnisse haben gezeigt, dass sich mit dieser Behandlung ein neuer positiver Aspekt anbietet. Da der Langzeitrostschutz im Vergleich zur herkömmlichen Grundierung halbtransparent ist, ermöglicht es, bei den Carrosseriearbeiten, Korrosionsstellen und andere Unreinheiten im Blech zu erkennen und zu beheben.

Unsere Erfahrungen sowie diverse Feedbacks unserer Kundschaft haben ergeben, dass die Grundierung nicht entfernt werden muss, sondern angeraut (sweepen, scotchen) werden kann, wobei das Material stärker, als zuvor in der Körnung des Schleifpapiers hängen bleibt. Hernach wird die Oberfläche mit Silikonentferner (NICHT mit Verdünner oder anderen aggressiven Mitteln) entfettet. Aufgrund einer weiteren Kundenerfahrung kann bei unförmigen und beweglichen Kleinteilen auch Bremsreiniger verwendet werden. Wie beim herkömmlichen Produkt, kann nun der Farbaufbau mit Epoxygrundierung, Füller, etc. getätigt werden. Dabei ist zu erwähnen, dass sich der Untergrund (Langzeitrostschutz) infolge der lösemittelhaltigen Epoxygrundierung leicht anlösen kann, was jedoch nicht bedenklich ist, da sich das Material in sich bindet und greift.

Merkblatt Lagzeitrostschutz DVB 100-20